Namibia Tag 8

Vor uns steht die längste Strecke. Heute fahren wir von der Hammerstein Lodge über Walvis Bay nach Swakopmund. Das sind insgesamt 400 km. 400 km hört sich zuerst nicht viel an, aber man muss bedenken, dass die 400 km fast ausschließlich auf Schotter zurück gelegt werden und man somit nur ca. 70 km/h fahren kann.

Route von Hammerstein nach Swakopmund

Route von Hammerstein nach Swakopmund

Beim Auschecken hat uns Oliver, der Chef der Hammerstein Lodge, noch erzählt, dass unsere holländischen Nachbarn heute vorhaben, zuerst nach Sossusvlei zu fahren und anschließend an den Fishriver Canyon. Allein von Sossusvlei an den Fishriver Canyon sind es ca. 600 km oder 9h. Dazu waren sie in einem Polo unterwegs. Oliver hat auch nur den Kopf geschüttelt. Man sollte die Distanzen bei der Planung nicht unterschätzen.
Wir brechen um 8 Uhr an der Lodge Richtung Norden auf. Auf den ersten 70 km begegnet uns kein einziges Auto, obwohl dies die Hauptverbindung zwischen Lüderitz und Swakopmund ist. Allerdings begegnen wir wieder verschiedensten Tieren. So sehen wir Oryxe, Strauße, Antilopen und Paviane, die neben oder auf der Straße stehen. Nach ca. 2h wechseln wir den Fahrer. Die Konzentration lässt mit der Zeit nach, wenn man die ganze Zeit auf die Straße schauen muss, um die beste Spur zu finden.
Wieder ändert sich die Landschaft auf unserer Reise. So ist es zuerst wie man sich die afrikanische Savanne vorstellt: Goldgelbes Gras und vereinzelt stehen Akazienbäume darauf. Irgendwann wird es bergiger und wir müssen eine Passstraße hinab fahren. Diese ist ziemlich steil und bei Schotter nicht zu unterschätzen. Anschließend sehen wir die unendlich wirkenden Weiten. Eine Straße die bis zum Horizont reicht und rechts und links davon nur Gras, ohne Bäume. Als wir uns Walvis Bay nähern, wird die Landschaft wieder trockener und ca. 50 km davor ist es wieder, wie auf dem Weg nach Lüderitz, eine Wüste. Die letzten 15 km bis nach Walvis Bay sind dann wieder asphaltiert. Wir fahren durch Walvis Bay durch und verlassen die Stadt weiter Richtung Norden, bis wir nach 30 km nach Swakopmund kommen. Endlich haben wir unser Ziel nach 6,5h Fahrt erreicht.
Swakopmund ist ein schönes Städtchen mit ca. 45.000 Einwohnern. Direkt am Meer befinden sich sehr schöne und moderne Häuser. Wir wohnen in der Beach Lodge. Dies ist ein kleines Hotel direkt am Meer. Unser Zimmer ist ein Apartment mit kleiner Küche, einem 2. Schlafzimmer und Bad mit zusätzlicher Badewanne. Von unserem Bett aus hat man einen direkten Blick aufs Meer.
Leider zieht Nebel auf und somit wird es draußen auf den Liegestühlen schnell empfindlich kalt. Bevor wir zum Abendessen gehen, buchen wir noch eine Bootstour für den morgigen Tag. Wir gehen anschließend bei Kücki’s Pub etwas Essen.

Dieser Beitrag wurde unter Namibia 2013 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort