West-Kanada 2019 – Tag 6 – Fairy Lake und Cowichan Lake

In der Nacht regnet es erneut. So langsam wird uns klar, IMG_1271warum dies ein Regenwald ist. Nach dem Frühstück brechen wir um kurz nach 9 Uhr auf. Am Anfang folgen wir der pacific ocean road Richtung Norden. Wir passieren den Fairy Lake kurz nachdem wir die Küste verlassen haben. Der See ist dafür bekannt, dass auf einem abgestorbenen Baum ein weiterer kleiner Baum wächst und dieser in der Mitte des Sees steht. Wir halten kurz für einen Fotostopp. Inzwischen ist wieder blauer Himmel. Wir setzen unsere Fahrt fort. Unser Ziel ist der Lake Cowichan und da der Gordon Bay Provincial Park. Hierfür haben wir ebenfalls keine Reservierung, es IMG_1293war ein spontaner Einfall. Kurz vor dem Park sehen wir noch einen Privatverkauf von Feuerholz und decken uns mit 5 Bündeln für 20 CAD ein. Wir sind gegen halb 12 am Parkeingang. Es gibt noch ein paar freie Plätze. Leider sind diese zwar noch nicht frei, wir können aber diesen schon buchen. Anschließend fahren wir zur Day use Area, um dort Mittag zu machen. Zuvor steht aber ein kleiner Ausflug zum See an.
Der See ist riesig, liegt aber sehr idyllisch eingebettet zwischen waldbewachsenen Bergen. Als wir am Strand stehen werden wir von einem Weißkopfseeadler überflogen. Leider war dieser zu schnell für meine Linse. Wir gehen zurück zum Wohnmobil und richten unser Mittagessen. Wir machen Toast und dazu Schinken und Würste.IMG_1321
Nach dem Mittagessen fahren wir auf unseren Stellplatz für die Nacht und bringen die Kinder zum Mittagschlaf ins Bett. Wir machen unsere obligatorische Kaffeerunde und entspannen in den Campingstühlen.
Nach dem Mittagschlaf geht es dann wieder an den See. Das Wasser ist frisch, aber sogar ich traue mich ins Wasser und schwimme eine Runde. Auch Malou hat ihre Freude am Wasser.
Gegen 5 Uhr gehen wir zurück. Ich muss wieder rechtzeitig zurück sein, damit das Lagerfeuer ordentlich ist. Heute gibt es Steaks aus der Gusseisernen Grillpfanne. Dazu Zucchini vom Grill und gekochte Süßkartoffeln. Der Umgang mit der Grillpfanne will gelernt sein. Ich lasse sie noch nicht lange genug aufheizen. Nächstes Mal weiß ich, dass ich sie 8-10 Min auf die Glut stellen muss, bis es losgehen kann.
Nach dem Essen bringen wir die Kinder ins Bett und genießen das Lagerfeuer. Als es Dunkel ist mache ich mich noch einmal Richtung See auf, um den Sternenhimmel zu fotografieren. Leider ist eine Wolke vor dem Polarstern und ich kann meinen Skytracker nicht einsetzen. Es wird sich aber sicher noch eine Möglichkeit ergeben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kanada Westen 2019 abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort